Zurück

Aktuelles

Auf unseren Seiten finden Sie ständig Neuigkeiten. Der Besuch lohnt sich! Hier sind die News aus der Geschäftsstelle eingestellt. Blogbeiträge unserer Mitglieder finden Sie hier. Mehrmals im jahr informieren wir auch über unseren Newsletter. Das Newsletter-Archiv finden Sie hier. Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren

04.05.2016

Geoinformation und die Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen in Unternehmen

Schlagworte wie „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ befeuern auch die Geoinformationswirtschaft. Am 26.04.2016 trafen sich deshalb erstmals Akteure des GeoNet.MRN e.V. und Interessenten, um sich den Anwendungsfeldern von Geoinformation im Unternehmenskontext zu widmen. Hierzu gab es einführende Impulsbeiträge von Hartmut Gündra (GeoNet.MRN e.V.), Karin Herzog und Andreas Senn (GEO12 GmbH). Schnell wurde deutlich, dass der Begriff Industrie 4.0 vielschichtig ist und allgemein recht unterschiedlich dargestellt und interpretiert wird. Es wurde deutlich, dass Geoinformation Mehrwerte für den gesamten Wertschöpfungsprozess bietet: Vom Ressourcen- und Asset-Management, von Produktions- und Logistikprozessen bis hin zu Vertrieb und Service beim Endkunden. 

GeoNet.MRN e.V. bündelt Kompetenzen im Arbeitskreis Industrie 4.0 

Schlagworte wie „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ befeuern auch die Geoinformationswirtschaft. Am 26.04.2016 trafen sich deshalb erstmals Akteure des GeoNet.MRN e.V. und Interessenten, um sich den Anwendungsfeldern von Geoinformation im Unternehmenskontext zu widmen. Hierzu gab es einführende Impulsbeiträge von Hartmut Gündra (GeoNet.MRN e.V.), Karin Herzog und Andreas Senn (GEO12 GmbH). Schnell wurde deutlich, dass der Begriff Industrie 4.0 vielschichtig ist und allgemein recht unterschiedlich dargestellt und interpretiert wird. Es wurde deutlich, dass Geoinformation Mehrwerte für den gesamten Wertschöpfungsprozess bietet: Vom Ressourcen- und Asset-Management, von Produktions- und Logistikprozessen bis hin zu Vertrieb und Service beim Endkunden. Der Arbeitskreis wird sich der gesamten Wetschöpfungskette in Unternehmen widmen und sich nicht nur auf den reinen Produktionsprozess konzentrieren.

Die zukünftigen Aktivitäten des Arbeitskreises haben zum wesentlichen Ziel, die Kompetenzen der regionalen Akteure zu schärfen. Unter anderem wird die Vorbereitung und Gestaltung der Session „Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen in Unternehmen“ des diesjährigen Fachaustauschs eine der konkreten Maßnahmen sein, um die regionalen Kompetenzen auch nach außen zu tragen. Mit dem Titel „Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen in Unternehmen“ wurde bewusst der Vielschichtigkeit des Themas Rechnung getragen.  

Als weitere Maßnahmen stehen im Raum, einen "Kompetenzatlas" mit Kompetenzübersicht und Best-Practise-Beispielen in der Region zu entwerfen und einen an unsere Zielgruppen gerichteten Fragebogen. Dieser hat zum Ziel, die Ist-Situation (GIS in Unternehmensprozessen) zu evaluieren, die Herausforderungen und Potenziale zu identifizieren und dabei gleichzeitig GeoNet.MRN e.V. als Kümmerer zu diesem wichtigen Thema zu positionieren. 

Gegenstand der Diskussion war auch der Bedarf, Geo-Standards und Schnittstellen im Industrie 4.0-Kontext zu identifizieren und darüber zu informieren. 

Der nächste Arbeitskreis Industrie 4.0 findet voraussichtlich am 28.06.2016, 16.00 Uhr wieder in der Geschäftstelle des GeoNet.MRN e.V. in P7, 20-21, 68161 Mannheim statt.

TOP