Zurück

Aktuelles

Auf unseren Seiten finden Sie ständig Neuigkeiten. Der Besuch lohnt sich! Hier sind die News aus der Geschäftsstelle eingestellt. Blogbeiträge unserer Mitglieder finden Sie hier. Mehrmals im jahr informieren wir auch über unseren Newsletter. Das Newsletter-Archiv finden Sie hier. Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren

12.06.2017

Bernhard Höfle wird neuer Professor für Geoinformatik und 3D-Geodatenverarbeitung an der Universität Heidelberg

Seit dem 1. April 2017 ist Prof. Dr. Bernhard Höfle neuer Professor für "Geoinformatik und 3D-Geodatenverarbeitung " am Institut für Geographie der Universität Heidelberg. Die GeoNet.MRN gratuliert Prof. Höfle herzlich zu diesem großen Schritt und freut sich über die weiter erstarkte Geoinformatik in der Region.

Seit dem 1. April 2017 ist Prof. Dr. Bernhard Höfle neuer Professor für "Geoinformatik und 3D-Geodatenverarbeitung " am Institut für Geographie der Universität Heidelberg.

Die methodischen Schwerpunkte von Prof. Höfle sind die Entwicklung neuer (GIS-)Methoden für die Analyse von Geodaten in den Geo- und Umweltwissenschaften, die automatische Prozessierung von 3D/4D-Punktwolken (z.B. aus Laserscanning) und die Kombination von 3D-Geodaten mit Fernerkundung sowie 3D-Crowdsourcing. Breite praktische Anwendung finden seine Forschungsergebnisse in zahlreichen Feldern wie dem Naturgefahren-Management, Erneuerbaren Energien, Präzisionslandwirtschaft, Klimaforschung, Public Health, usw.

Die Gründung einer zweiten Vollprofessur Geoinformatik neben Prof. Alexander Zipf  ist ein großer Fortschritt für die GIS-bezogenen Wissenschaftsaktivitäten in Heidelberg und stärkt die Forschung und Lehre in der Geoinformatik an der Universität und in der Region. Diese nachhaltige Erweiterung eröffnet zusätzliche Horizonte für die Zusammenarbeit in angewandten Entwicklungs- und Forschungsaktivitäten der Geoinformatik in Heidelberg.

Die GeoNet.MRN gratuliert Prof. Höfle herzlich zu diesem großen Schritt und freut sich über die weiter erstarkte Geoinformatik in der Region.

TOP