Zurück

Aktuelles

Auf unseren Seiten finden Sie ständig Neuigkeiten. Der Besuch lohnt sich! Hier sind die News aus der Geschäftsstelle eingestellt. Blogbeiträge unserer Mitglieder finden Sie hier. Mehrmals im jahr informieren wir auch über unseren Newsletter. Das Newsletter-Archiv finden Sie hier. Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren

24.05.2021

Starkregen - ein Geoinformation-Meetup

Unser nächstes Geoinformation-Meetup findet am 27.05.21, 16:30 Uhr statt!

Starkregenmodellierung und Starkregenmanagement helfen, mit der Gefahr zu leben. Unser Meetup im Mai stellt Modellierungs- und Managementverfahren vor. Einen Blick in die Praxis werfen wir am Beispiel des Starkregenmanagements in Heidelberg.

Link zum Teams-Meeting

Starkregen2
Starkregenereignisse stellen Kommunen vor neue Herausforderungen. Die Unwetter der letzten Jahre haben gezeigt, dass sie zunehmend eine Gefahrensituation für Anwohner darstellen und dass sie erheblichen Sachschaden verursachen können. Aufgrund der extrem kurzen Vorwarnzeiten bei Starkregen sollten Städte und Gemeinden eine Starkregenvorsorge betreiben, wenn sie die Folgen solcher Extremereignisse mindern wollen.
Starkregenmodellierung und Starkregenmanagement helfen, mit der Gefahr zu leben. Unser Meetup im Mai stellt Modellierungs- und Managementverfahren vor. Einen Blick in die Praxis werfen wir am Beispiel des Starkregenmanagements in Heidelberg.

Dieses mal gibt es kurze Impulse der Stadt Heidelberg, von unserem Mitglied, der geomer GmbH, sowie ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen.

Ablauf:
  • Dr. Stefan Jäger (geomer GmbH): Starkregenmodellierung und Starkregenmanagement
  • Kai Schaupp (Stadt Heidelberg): Starkregenrisikomanagement in Heidelberg – ein Überblick
  • Diskussion, Ihre Themen und Beiträge

Wenn Sie zum Meetup mit einem Vortrag beitragen wollen, melden Sie sich gerne.
Kontakt: geschaeftsstelle@geonet-mrn.de

Wir treffen uns das nächste mal außerhalb unseres 4-Wochen-Rythmus am 10.06., 16.30 Uhr online zum Thema "Digitale Baustelle". Am 24.06. steht das Thema KI und Wissensmanagement auf der Agenda - wie immer mit Fokus auf Aspekte der Geoinformatik.
TOP